AktivWasser Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu Aquion WasserIonisierern und zum Aquion AktivWasser®.
Sollten Sie Fragen haben, die hier nicht behandelt werden, kontaktieren Sie mich bitte.

Wie viel AktivWasser sollte man täglich trinken?

Ausreichende Wasserversorgung ist für unseren Stoffwechsel unverzichtbar. Bereits ein Liter Wasserverlust führt zu deutlichen körperlichen und mentalen Leistungseinbußen. Viele Mediziner raten zu zwei Litern täglich. Für den Stoffwechsel besonders gut ist es, morgens nach dem Aufstehen zwei Gläser Aquion AktivWasser® und abends etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen ein Glas zu trinken. Den Rest der benötigten Wassermenge trinken Sie über den Tag verteilt. Wer Sport treibt oder im Sommer schwitzt, braucht natürlich mehr als die erwähnten zwei Liter.

Wie aufwändig ist die Installation eines WasserIonisierers?

Die Installation eines Aquion WasserIonisierers ist recht einfach und kann problemlos von Laien durchgeführt werden. Das Gerät wird – meist in der Küche – an die Kalt-Wasserleitung (Eckventil) oder den Wasserhahn (Küchenarmatur mit Sprudler/Perlator) angeschlossen. Beim Anschluss an den Wasserhahn wird der vorhandene Perlator durch einen im Lieferumfang enthaltenen Umschaltsprudler ersetzt, der es ermöglicht, das Wasser wahlweise wie gewohnt aus dem Hahn zu beziehen oder in den WasserIonisierer zu leiten. Bei der Installation an die Wasserleitung empfiehlt es sich, einen Installateur hinzuzuziehen. Die Installation am Eckventil dauert etwa 15-20 Minuten, am Wasserhahn ca. 10-15 Minuten.

Passt der WasserIonisierer an jeden Wasseranschluss?

Für den Anschluss am Wasserhahn liegen dem Gerät verschiedene Übergangsstücke bei, sodass eine Montage an nahezu alle gängigen Küchenarmaturen mit Sprudler (Perlator) möglich ist. Beim Anschluss an den Wasserhahn ist zu beachten, dass dem Wasserhahn kein druckloser Heißwasserbereiter vorgeschaltet ist. Das erkennt man daran, dass unter der Spüle nur ein Eckventil montiert ist. In diesen Fällen wird der Aquion WasserIonisierer an das Eckventil angeschlossen. Ein entsprechendes Anschlussstück liegt dem Gerät bei.

Was wird an Schadstoffen vom Filter alles herausgefiltert?

Der Filter in Aquion WasserIonisierern bindet organische Verbindungen sowie Chlor, Chlornebenprodukte, Schwermetalle (z. Bsp. Blei u.a.), Hormone, Medikamentenrückstände und andere unerwünschte Stoffe. Der Filter wurde speziell für unsere Belange und die Wassersituation in Deutschland entwickelt. Filtervliese, Carbongranulate, pharmazeutisch reines mineralisches Kalzium und ein neu entwickelter Kohleblock bilden ein einzigartiges hochwirksames Filtermedium. Aufgrund der Besonderheit ist geplant, den Filter zum Patent anzumelden.

Welche Folgekosten entstehen?

Aquion WasserIonisierer sind nahezu wartungsfrei. Sie werden regelmäßig entkalkt (je nach Wasserhärte und Benutzung alle ein bis drei Monate), hier fallen Kosten für den Entkalker an (wie bei einer Kaffeemaschine). Der Filter muss regelmäßig gewechselt werden (etwa alle sechs Monate), hier fallen ebenfalls die entsprechenden Kosten an.

Wie lange ist das basische Wasser haltbar?

Am besten genießt man basisches Wasser frisch – hier entfaltet es seine guten Eigenschaften ganz besonders. Grundsätzlich gilt, dass man basisches Wasser nicht länger als einen Tag aufbewahren sollte (eine Empfehlung, die generell für Wasser gilt, das man selbst abfüllt).

Welches Wasser verwende ich am besten für grüne Smoothies?

Wer gerne grüne Smoothies genießt, bereitet diese am besten mit dem gleichen Aquion AktivWasser® zu, das er regelmäßig trinkt.

Was kann ich, außer trinken, noch mit dem basischen Wasser machen?

Basisches Wasser eignet sich hervorragend zum Kochen. Ob Tee oder Gemüse, alles schmeckt besser und ist besonders gut bekömmlich. Das gilt auch für die Zubereitung von Reis, den man vor dem Kochen in basischem Wasser waschen sollte.

Wann sollte ich kein basisches Wasser trinken?

Zur Einnahme von Medikamenten sollte man gefiltertes Wasser wählen. Basisches Wasser kann u. U. die Verstoffwechslung von Medikamenten beschleunigen. Einige Therapeuten raten außerdem unmittelbar vor und zum Essen kein basisches Wasser zu trinken, es sind allerdings keine nachteiligen Folgen bekannt, wenn man dies dennoch tut.

Kann ich zu viel davon trinken?

Nein. Dennoch (und das gilt generell): die tägliche Trinkmenge von Wasser sollte 7-8 Liter nicht überschreiten. Die empfohlene Trinkmenge liegt bei ca. zwei l/Tag. Experten raten pro kg Körpergewicht zu 25-30 ml/Tag. Ein Mensch mit etwa 75 kg Körpergewicht braucht demzufolge etwa 1,8 bis 2,25 L/Tag. Experten, die sich mit Sportlerernährung beschäftigen, empfehlen pro verzehrter kcal einen ml Wasser – bei 2300 kcal also 2,3 Liter. Bei allen Empfehlungen gilt: wer schwitzt oder schweißtreibenden Sport treibt braucht entsprechend mehr.

Seit wann gibt es dieses System?

Aquion WasserIonisierer sind seit 2004 in unterschiedlichen Bauformen in Europa erhältlich. Das Aquion Team arbeitet ständig an der Weiterentwicklung der Ionisierer, um den Kunden technische Fortschritte zur Verfügung stellen zu können. So erstaunt es nicht, dass Aquion WasserIonisierer über eine Reihe von Besonderheiten verfügen (z. Bsp. die patentierte Wasserzelle) oder das ansprechende Design.

Wann sollte ich kein Aktivwasser trinken?

Bei schweren Nierenfunktionsstörungen oder Achlorhydrie (krankhafte bzw. fehlende Magensäurebildung) sollte man kein Aktivwasser trinken. Bei chronischen Erkrankungen ist es außerdem ratsam, mit dem Therapeuten zu sprechen.

Nach welcher Zeit rechnet sich ein Aquion WasserIonisierer wirtschaftlich?

Aquion AktivWasser® bereichert nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Haushaltskasse. Denn trotz Geräteamortisation und Kosten für Filter und Leitungswasser kostet ein Liter dieses hochkarätigen Trinkwassers in einem Vier-Personen-Haushalt weniger als 20 Cent.

Kann ich meinen WasserIonisierer auf Raten kaufen?

Aquion AktivWasser® kostet weniger als eine Familie im Monat für Mineralwasser ausgibt. Neben dem üblichen Barkauf gibt es attraktive Finanzierungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich von Ihrem Berater genau informieren.

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Aquion WasserIonisierers?

Beim Bezug von 20 bis 30 l/Tag beträgt die Lebensdauer der Wasserzelle – dem Herzstück des Aquion WasserIonisierers – etwa 20 – 25 Jahre.

Was geschieht mit dem sauren Wasser, das bei der Ionisierung anfällt?

Das als Nebenprodukt entstehende saure Wasser wird über einen Schlauch abgeleitet. Manche Nutzer lassen das saure Wasser direkt wegfließen, andere setzen es vielfältig ein. Saures Wasser hat eine leicht keimtötende Wirkung, ist also bestens zum Putzen etc. geeignet. Leichte Kalkanhaftungen an Wasserarmaturen lassen sich bei frühzeitigem Einsatz gut mit saurem Wasser lösen. Eine gute Idee hat eine Kundin, die das saure Wasser sammelt und in die Waschmaschine gibt. So wird für die Vorwäsche weniger Wasser benötigt.

Manche Pflanzen (z. Bsp. einige Azaleenarten) mögen saures Wasser – hier wird es zum Gießen eingesetzt. Wenn saures Wasser ein paar Tage steht, verliert es seine saure Eigenschaft und dient allen Pflanzen als Gießwasser.

Saures Wasser hat sich bei der Bekämpfung von Pflanzenschädlingen bewährt. Dazu füllen Sie saures Wasser aus dem Ablaufschlauch für saures Wasser, das beim Bezug von basischem Wasser Stufe 4 entsteht, in eine Sprühflasche und sprühen betroffene Pflanzen ein. Die Schädlinge mögen das nicht und der Pflanze schadet es nicht. Außerdem fallen keine giftigen Pflanzenschutzmittel an.

KWie lange dauert die Gewinnung von AktivWasser?

Aquion WasserIonisierer sind Durchflussionisierer. Sobald Wasser in das Gerät geleitet wird – entweder durch Betätigen des Umschaltsprudlers am Wasserhahn oder beim Anschluss über das Eckventil durch Öffnen des Drehreglers für die Wasserzufuhr am Gerät – fließt aus dem Auslauf für Aquion AktivWasser® das gewählte Wasser. Die Durchflussmenge beträgt für den Premium 2000 und den Premium 3000 1,5 bis 2,5 l/min., für den Aquion Professional bis 3 l/min.

Erfahrungsberichte

Meine Lebensqualität ist seit dem Trinken des AktivWassers um mehr als 50% gestiegen
und bessert sich täglich...

Mehr dazu...

Sicherster WasserIonisierer

Lesen Sie hier, welche Besonderheiten Aquion zum sichersten WasserIonisierer der Welt machen.


Erfahren Sie mehr...

Schleppen Sie noch?

Wussten Sie, dass eine vierköpfige Familie im Jahr ca. 2,5 t Mineralwasser transportiert?

Sehen Sie selbst...